Digitale Angebote

MAX KLINGER

Digitale Angebote zur Vor- und Nachbereitung des Ausstellungsbesuchs
#masterworks

Für alle, die mehr erfahren wollen:
In kurzen Clips stellen die Kuratorin der Ausstellung und weitere Expert*innen in loser Folge ausgewählte Meisterwerke Max Klingers vor.

Augmented Reality

When art comes to life
Augmented Reality trifft Max Klingers Meisterwerk
Die Kreuzigung Christi
(1888–1891)
Ab 28. Oktober mittwochs 18–19 Uhr und sonntags 10.30–11.30 Uhr
(jeweils ein Durchgang alle 15 Minuten, nicht an Feiertagen)

Das monumentale Gemälde wird in einer noch nie dagewesenen Dimension mit 3D-Effekten und holografischen Bildern erlebbar sein. Zusammen mit unseren Technologiepartnern wird der innovative Einsatz von Augmented Reality  zur Vermittlung von Ausstellungsexponaten erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein einmaliges Erlebnis!

Kostenfrei, im Eintritt enthalten
Maximal 15 Minuten/3 Teilnehmer*innen pro Durchgang
Schriftliche Anmeldung per E-Mail sowie Registrierung vor Ort nach Coronaschutzverordnung NRW erforderlich.

Nutzen Sie die Arilyn App!
Möchten Sie mehr über die Die Kreuzigung Christi erfahren und verfügen über ein auf Android oder iOS basierendes Smartphone? Dann können Sie sich im Google Play Store oder im App Store von Apple die Arilyn App herunterladen. Während Ihres Besuches in der Ausstellung scannen Sie dazu bitte den am Werk abgebildeten QR-Code!

Die App beansprucht 35 MB für den Download und weitere 25 MB während der Nutzung. Selbstverständlich können Sie während Ihres Besuches in der Bundeskunsthalle das öffentliche WLAN KAH-Public nutzen.

Nach dem abgeschlossenen Download gibt es zwei Möglichkeiten, um die App zu nutzen. Befinden Sie sich in der Bundeskunsthalle, öffnen Sie die Arilyn App und positionieren Ihr Smartphone im Querformat so, dass Sie das gesamte Werk Die Kreuzigung Christi auf Ihrem Smartphone-Bildschirm im Fokus haben.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die Lautsprecherfunktion Ihres Smartphones aktiviert haben, um alle Erläuterungen zum Bild hören zu können.


Sofern Sie die App außerhalb der Bundeskunsthalle nutzen, positionieren Sie Ihr Smartphone im Querformat vor der hier verfügbaren Abbildung des Werks Die Kreuzigung Christi so, dass Sie das gesamte Werk auf Ihrem Smartphone-Bildschirm im Fokus haben. Die App erkennt das Bild und lädt den Inhalt automatisch.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die Lautsprecherfunktion Ihres Smartphones aktiviert haben, um alle Erläuterungen zum Bild hören zu können.

Die Anwendung startet automatisch. Standortdaten werden anonymisiert abgerufen.
Dauer: circa 9 Minuten

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG, T-Systems Multimedia Solutions GmbH und mit Unterstützung von Nreal Technology Limited, Mimaki Deutschland GmbH sowie dem Museum der bildenden Künste Leipzig und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Virtuelle Animation

When art comes to life
Virtual Reality trifft Max Klingers Beethoven-Monumentalskulptur

Täglich während der Öffnungszeiten

Die Idee zur Gestaltung eines Denkmals für Ludwig van Beethoven entstand bereits in den 1880er Jahren während eines der Paris-Aufenthalte von Max Klinger. Er berichtete später, dass ihm die Idee dazu beim Klavierspielen kam.
Eine erste Fassung des späteren Monumentes, die der junge Künstler in Gips ausführte und in kraftvollen Farben bemalte, entstand.
Nach diesem Modell gestaltete Klinger die großformatige Marmorplastik, die er im Jahr 1902 bei der Ausstellung der Wiener Secession zum ersten Mal einer großen Öffentlichkeit präsentierte.
Ein Animationsfilm in der Ausstellung erzählt die spannende Entstehungsgeschichte der Monumentalskulptur.

Kostenfrei, im Eintritt enthalten
Begrenzte Platzzahl (maximal 8 Personen gleichzeitig im Kinoraum)

young arts – Digitaler Familienworkshop

Geniale Gestalten
Kreiere genial-einfache Gestalten aus Draht, Holz und Gips, inspiriert von unserem Mitmach-Tutorial!
Kostenfrei in den Social-Media-Kanälen und auf der Website der Bundeskunsthalle

Audioguide-App

In Deutsch, Deutscher Gebärdensprache, Audiodeskription für Blinde
Den kostenlosen Audioguide erhalten Sie direkt auf Ihr Smartphone.
Download im App Store oder über Google Play

    

Leihgeräte sind vor Ort aktuell nicht verfügbar.

Künstlerische Konzeption und Produktion:

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren:

kostenlos
Freitag, 13. November
11:00 Uhr - Sonntag, 31. Januar 17:00 Uhr
Young Arts
Digitaler Familienworkshop – Geniale Gestalten
Kreiere genial-einfache Gestalten aus Draht, Holz und Gips, inspiriert von unserem Mitmach-Tutorial!

Ab Freitag, 13. November, 11 Uhr zur Ausstellung Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft
Kostenfrei in den Social-Media-Kanälen und auf dieser Website.

Abb.: Geniale Gestalten, Ergebnis des Workshops, Foto: Jens Bohnsack, © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Weitere Informationen
Dienstag, 19. Januar
17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Online-Zeichenkurs
Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft
Max Klingers Figuren weisen eine drastische Natürlichkeit auf, die die Kunstauffassungen seiner Zeitgenossen ins Wanken brachte. Inspiriert von Klinger erproben wir verschiedene Zeichentechniken.

Dienstag, 19. und 26. Januar, jeweils 17–19 Uhr
Donnerstag, 7. und 14. Januar, jeweils 10–12 Uhr

Das Format ist digital. Es findet in Echtzeit online statt.
Im Anschluss kann eine Aufnahme für 5 Tage abgerufen werden.
Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

10 €/ermäßigt 5 € (mit Bonn-Ausweis)
Schriftliche Anmeldung erforderlich: vermittlung@bundeskunsthalle.de

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Foto und Zeichnung: Jens Bohnsack, © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Weitere Informationen
Dienstag, 26. Januar
17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Online-Zeichenkurs
Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft
Max Klingers Figuren weisen eine drastische Natürlichkeit auf, die die Kunstauffassungen seiner Zeitgenossen ins Wanken brachte. Inspiriert von Klinger erproben wir verschiedene Zeichentechniken.

Dienstag, 19. und 26. Januar, jeweils 17–19 Uhr
Donnerstag, 7. und 14. Januar, jeweils 10–12 Uhr

Das Format ist digital. Es findet in Echtzeit online statt.
Im Anschluss kann eine Aufnahme für 5 Tage abgerufen werden.
Nähere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung.

10 €/ermäßigt 5 € (mit Bonn-Ausweis)
Schriftliche Anmeldung erforderlich: vermittlung@bundeskunsthalle.de

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Foto und Zeichnung: Jens Bohnsack, © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Weitere Informationen
Quellennachweise anzeigen
Abbildungen

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Helmut-Kohl-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

Öffnungszeiten

Montags geschlossen
Dienstag und Mittwoch, 10 bis 21 Uhr
Donnerstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr
(und an allen Feiertagen, auch denen,
die auf einen Montag fallen)