Calendar

Search Now Filter fold

Die Bundeskunsthalle schließt vorsorglich bis 19. April
Saturday, 14. March – Sunday, 19. April 2020

Die Bundeskunsthalle schließt vorsorglich bis 19. April

Infolge der allgemeinen Maßnahmen zur Eindämmung des COVID-19 Virus schließt die Bundeskunsthalle ab 14. März 2020 bis voraussichtlich 19. April 2020.

Diese Entscheidung wurde in Übereinstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Bonn und entsprechend den Maßgaben der Landesregierung Nordrhein-Westfalen getroffen.

Die Schließung beinhaltet, dass alle geplanten Veranstaltungen, Führungen und Vermittlungsprogramme in dem angegebenen Zeitraum nicht stattfinden.

Die Ausstellungseröffnungen Fragments From Now am 19. März 2020, Julius von Bismarck. Feuer mit Feuer am 27. März 2020 und State of the Arts am 16. April 2020 sind damit abgesagt.

Um eine schon gebuchte Führung oder einen gebuchten Workshop zu verschieben oder zu stornieren, wenden Sie sich bitte an: vermittlung@bundeskunsthalle.de.

Die bereits im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten zu den Ausstellungen und Veranstaltungen können an Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie gekauft worden sind.

Weitere Fragen richten Sie bitte an info@bundeskunsthalle.de.

Aktuelle Informationen finden Sie hier auf der Website und unseren Social-Media-Kanälen.

Alles Gute und bleiben Sie gesund!

Öffentliche Führungen
Tuesday, 21. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Get your tickets now
Kuratorinnenführung
Tuesday, 21. April 2020
17–18 Uhr

Kuratorinnenführung

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Mit Agnieszka Lulinska oder Julia Ronge (Kuratorinnen)

Donnerstag, 16. Januar, 17 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Donnerstag, 30. Januar, 17 Uhr, mit Julia Ronge
Dienstag, 4. Februar, 18 Uhr, mit Julia Ronge
Dienstag, 18. Februar, 18 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Dienstag, 10. März, 17 Uhr, mit Agnieszka Lulinska
Dienstag, 21. April, 17 Uhr, mit Agnieszka Lulinska

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse und bei Bonnticket erhältlich.

Abb.: Francois Rousseau, Bönn'sches Ballstück (Maskenball im Bonner Hoftheater mit Musikanten und Tänzern), 1754, Öl auf Leinwand, Schlösser Augustusburg und Falkenlust © UNESCO-Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust Brühl, Foto: Horst Gummersbach

Get your tickets now
Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby Führung und Gespräch für Eltern mit Baby
Wednesday, 22. April 2020
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby Führung und Gespräch für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik“

Roll over Beethoven
In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung Beethoven. Welt.Bürger.Musik – ein Porträt erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler/-innen).

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)

Information und Ticketverkauf:
an der Kasse der Bundeskunsthalle
unter T +49 228 9171-243
und per E-Mail

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst
Wednesday, 22. April 2020
16–17.30 Uhr

Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst

State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Mit Marie-Christin Gerwens-Voß (Kunstvermittlerin)

Die Fortbildung beinhaltet den Besuch der Ausstellung mit einer Einführung

120 Minuten
Kostenfreie Teilnahme für Lehrkräfte, Referendar*innen und Dozent*innen nur nach schriftlicher Anmeldung  mit Angabe der Schule bis zum 15. April.

Abb.: CC0 Public Domain

Öffentliche Führungen
Wednesday, 22. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Öffentliche Führungen
Friday, 24. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Get your tickets now
Trash_Up
Saturday, 25. April 2020
14–17 Uhr

Trash_Up

Offene Werkstatt für ALLE*

Gemeinsam entdecken wir die jeweilige Ausstellung und holen uns Inspiration für unsere Kunstwerke. Danach öffnen wir die Materialschränke und laden euch ein, Alltagsgegenständen und altem Krempel kreativ und mutig neues Leben einzuhauchen.

Künstler*innen geben Tipps und Hilfestellung bei der Gestaltung eurer Objekte. Wie immer gilt: ALLE können mitmachen!
Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

*Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete. Für Menschen mit Beeinträchtigung bieten wir Assistenz an. Bitte wenden Sie sich hierfür mindestens 14 Tage vorher an uns.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten.
180 Minuten
10 € Erwachsene/ermäßigt 5 €
6 € Kinder und Jugendliche/ermäßigt 3 €
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Trash_up © stock.adobe.com

Rundgang und Gespräch
Saturday, 25. April 2020
14–15.30 Uhr

Rundgang und Gespräch

Meet & Speak

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“. Geflüchtete, Migrant*innen und in Deutschland Aufgewachsene entdecken gemeinsam die Ausstellung. Kommt vorbei, bringt Freunde und Eure Sprache mit!

Information und Anmeldung
Kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich
Auch frei buchbar für interkulturelle Gruppen

Abb.: Meet & Speak Rundgang, Foto: Katja Schöpe © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache
Saturday, 25. April 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit dem gehörlosen Kunstvermittler Rainer Miebach

Samstag, 25. April, 15–16.30 Uhr
Samstag, 27. Juni, 15–16.30 Uhr

3 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Tickets sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldung mindestens 5 Werktage vor dem Termin.
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Workshop für Familien
Saturday, 25. April 2020
15–17 Uhr

Workshop für Familien

Schattenspiel

Zu Gast bei Familie von Breuning. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

Die Handpuppe Kiwi Kuckuck nimmt uns in einem Ausstellungsrundgang mit auf einen Besuch bei der Familie von Breuning, die mit ihren vier Kindern eine große Bedeutung für den jungen Ludwig van Beethoven hatte. Wir hören Geschichten von Musik, Ideen und Freundschaft und gestalten anschließend im Workshop-Raum ein Schattenspieltheater. In diesem sind wir in unserer Fantasie zu Gast bei Ludwig und der Familie von Breuning.

Dauer: 120 Minuten, maximal 20 Personen
Erwachsene 10 €/ermäßigt 5 €
Kinder 6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Die Handpuppe Kiwi Kuckkuck, Foto: Jens Bohnsack © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah
Sunday, 26. April 2020
11 Uhr //Sitzplätze vergeben//

Moderierte Klaviermatinéen – Beethoven ganz nah

Tastenspiele auf Nachbauten historischer Hammerklaviere in der Ausstellung

Olga Pashchenko (Hammerklavier)

„Musik wirkt sehr unmittelbar auf uns Menschen. Einfache Harmonien können in jedem von uns etwas auslösen. Daher steht Musik für Menschlichkeit, für universelle Gefühle wie Trost, Hoffnung – und auch eine ständige Auseinandersetzung mit uns selbst.” (Martin Stadtfeld)
Die Bundeskunsthalle konnte Martin Stadtfeld als Kurator dieser Matinée-Reihe in der Ausstellung gewinnen. Er selbst sowie alle auftretenden Künstler/-innen werden ihre Konzerte auch moderieren, um so alle Besuchergruppen für klassische Musik zu begeistern.

Programm
Olga Pashchenko Hammerklavier
Beethoven: Kurfürstensonate f-moll WoO47, 2
Johann Ladislaus Dussek: Sonate fis-moll op. 61 „Elégie Harmonique sur la mort de son Altesse Royale le Prince Louis Ferdinand de Prusse"
Beethoven: 32 Variationen c-moll WoO80

14 €/ermäßigt 9 € (auch ArtCard); im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten und für die ausgewiesenen Termine im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.
Information unter T +49 228 9171–243 oder per E-Mail

Sollten alle Sitzplätze bereits vergeben sein, so können Sie mit einem Besuch der Ausstellung dennoch an den Matinéen teilhaben.

Abb.: Olga Pashchenko © Olga Pashchenko

Öffentliche Führungen
Sunday, 26. April 2020
15–16 Uhr

Öffentliche Führungen

Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Ausstellungsgespräch auf den Spuren des großen Komponisten. Jeweils dienstags 18 Uhr, freitags 15 Uhr, sonn- und feiertags 15 Uhr

Ob jung, ob alt, ob Fan oder Feind: Teilen Sie im Gespräch Ihr ganz persönliches Bild mit uns.

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Teilnahmekarten sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Abb.: Joseph Karl Stieler, Beethoven mit dem Manuskript der Missa solemnis, Ausschnitt, 1820, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Get your tickets now
Kinderführungen
Sunday, 26. April 2020
15–16 Uhr

Kinderführungen

Auf den Spuren des großen Komponisten

Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, sonn- und feiertags 15 Uhr. Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik”

60 Minuten
Teilnahme frei mit Eintrittskarte
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich

Abb.: Familie von Breuning, sogenannte Teestunde (3 Personen), 1782, Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn © Beethoven-Haus Bonn

Workshop für Kinder von 4 bis 8 Jahren
Sunday, 26. April 2020
15–17 Uhr

Workshop für Kinder von 4 bis 8 Jahren

Musikmacher – Instrumente bauen

Zur Ausstellung „Beethoven. Welt.Bürger.Musik

Klavier, Orgel, Generalbass, Bratsche und Cembalo sind nur einige der Instrumente, die Ludwig van Beethoven spielen konnte. Er liebte das freie Improvisieren und Fantasieren auf dem Instrument. In der Ausstellung begegnen wir den Instrumenten, die für Beethovens Kompositionen am wichtigsten waren. Im Workshop-Raum gestalten wir anschließend unsere eigenen einfachen Klangkörper und Instrumente.

Dauer: 120 Minuten
6 €/ermäßigt 3 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Foto: Barbara Dörffler, 2019 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Sunday, 26. April 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Vermittlung in Bewegung
Sunday, 26. April – Sunday, 12. July 2020
Sonn- und feiertags, jeweils 15–15.45 Uhr und 17–17.45 Uhr

Vermittlung in Bewegung

Kapital: Körper – Eine tänzerische Intervention

Im Rahmen einer Performance bewegt sich ein*e Tänzer*in durch die Ausstellung und lädt Sie zu einem sinnlich-ästhetischen Dialog ein.

Bewegungen schaffen Beziehungen zu den gezeigten Exponaten und verhandeln deren Themen: Wie wirkt diese Gesellschaftsordnung körperlich, welche Körper bringt der Kapitalismus hervor? Welche anderen Körper sind uns vorstellbar?
Andere Wahrnehmungsebenen werden angesprochen und neue Perspektiven bieten sich an. Die Choreografie, die gemeinsam mit dem Publikum entsteht, befragt die eigenen Standpunkte und lässt ein vielschichtiges Bewegungsmuster entstehen.

Künstlerische Leitung: Miriam Leysner
Tanzperformance (alternierend): Elsa Artmann, Samuel Duvoisin, Diana Treder
Zur Ausstellung Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Tickets sind am Führungstag an der Kasse oder bei Bonnticket im Vorverkauf erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren:


Videostill: Frank Buchholz © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

 

Get your tickets now
SCIENCE ON – Mobilität der Zukunft
Tuesday, 28. April 2020
Bis auf Weiteres verschoben

SCIENCE ON – Mobilität der Zukunft

Eine Welt ohne Autos?

SCIENCE ON heißt die Talkreihe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Bundeskunsthalle. Die Themen: Aktuelle Fragen, die Wissenschaft und Öffentlichkeit bewegen. Das Format: kontrovers, multimedial, unterhaltsam.

Vor allem in urbanen Regionen steht der Verkehr vor dem Kollaps: Autos verstopfen die Straßen, parkende Fahrzeuge nehmen immer mehr öffentlichen Raum in Anspruch. Fahrräder, E-Roller und Fußgänger teilen sich mit den Autos den wenigen verfügbaren Raum. Die wachsende Luftverschmutzung ist seit Jahren ein Dauerthema. Da immer mehr Menschen in die Städte ziehen, werden sich die Probleme künftig noch verschärfen. Gleichzeitig tun wir uns schwer damit, unser Mobilitätsverhalten zu ändern.

Wie gelingt die Verkehrswende hin zu einer nachhaltigen Mobilität? Reicht es, Autos umweltfreundlicher zu machen oder mehr Menschen zum Radfahren zu bewegen? Sind technische Innovationen die Lösung? Oder brauchen wir völlig neue Ideen für die Gestaltung des öffentlichen Raums? Diskutieren Sie mit!

Gäste
Immo Fritsche | Professor für Sozialpsychologie, Universität Leipzig
Philine Gaffron | Verkehrsforscherin, TU Hamburg
Michael Glotz-Richter | Referent Nachhaltige Mobilität, Freie Hansestadt Bremen
Peter Vortisch | Professor für Verkehrswesen, Karlsruher Institut für Technologie

Moderation: Cécile Schortmann (HR/3sat) und Kilian Reichert

Tickets
10 € ermäßigt 5 €, Tickets sind an der Kasse der Bundeskunsthalle und in Kürze bei Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Informationen zum Kartenvorverkauf
Information: T +49 228 9171–200

KOSTENLOSE EINTRITTSKARTEN
für Schülerinnen/Schüler, Studierende und Azubis gibt es nur im VVK an der Kasse der Bundeskunsthalle oder via Reservierung per E-Mail und Abholung bis 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn.

Auch für Schulklassen gibt es ein begrenztes Kontingent an kostenlosen Tickets. Melden Sie Ihre Klasse einfach unter Angabe der genauen Personenzahl sowie eines Ansprechpartners per E-Mail an.

Veranstalter
Deutsche Forschungsgemeinschaft und Bundeskunsthalle
Science On auf Facebook

Medienpartner
General-Anzeiger Bonn

Titelfoto: Jakob Munk (CC BY-SA 4.0) | Gestaltung: iserundschmidt

HINWEIS
Wir weisen Sie darauf hin, dass bei dieser Veranstaltung fotografiert und gefilmt wird. Gegebenenfalls machen wir auch Aufnahmen, auf denen Sie persönlich zu erkennen sind. Auch Ihre Redebeiträge werden wir aufnehmen. Wir senden live im Internet und laden auch die Internet-Community ein, aktiv über die Social-Media-Plattformen teilzunehmen.
Alle Aufnahmen, die hier entstehen, werden zur nicht-kommerziellen Nutzung im Rahmen der Ziel- und Zwecksetzung der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt und von unbegrenzter Dauer in allen zweckgebundenen Online-Medien sowie auf allen von der Institution genutzten Social-Media-Plattformen im Internet mit allen Sharing-Funktionen, die der jeweilige Social-Media-Anbieter zur Verfügung stellt, platziert. 
Es gilt die Besucherordnung der Bundeskunsthalle.

Kuratorinnenführungen
Wednesday, 29. April 2020
18–19 Uhr

Kuratorinnenführungen

State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Mit den Kuratorinnen Johanna Adam oder Miriam Barhoum

Mittwoch, 22. April, 29. April, 13. Mai, 27. Mai, 17. Juni, 24. Juni, jeweils 18–19 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery, Foto: David Plas

Get your tickets now
Öffentliche Führungen
Wednesday, 29. April 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst
Thursday, 30. April 2020
17–18.30 Uhr

Fortbildung für Lehrkräfte im aktiven Dienst

State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Mit Marie-Christin Gerwens-Voß (Kunstvermittlerin)

Die Fortbildung beinhaltet den Besuch der Ausstellung mit einer Einführung

120 Minuten
Kostenfreie Teilnahme für Lehrkräfte, Referendar*innen und Dozent*innen nur nach schriftlicher Anmeldung  mit Angabe der Schule bis zum 15. April.

Abb.: CC0 Public Domain

Öffentliche Führungen
Friday, 1. May 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Öffentliche Führungen
Sunday, 3. May 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Rundgang und Gespräch für alle ab 15 Jahren
Sunday, 3. May 2020
15–18 Uhr

Rundgang und Gespräch für alle ab 15 Jahren

Blickwinkel

Der Kapitalismus ist mehr als ein Wirtschaftssystem. Kapitalistische Denkweisen lenken unser Handeln in vielen Lebensbereichen, und jeder Mensch in unserer Gesellschaft steht unter dem Einfluss dieses soziokulturellen Phänomens.

Deshalb sollten nicht nur Wirtschaftswissenschaftler*innen und Expert*innen an der Diskussion rund um das einflussreiche Wirtschaftssystem beteiligt sein.
Wir alle können mitreden, denn jede*r ist betroffen.Im Rahmen unseres diskursiven Ausstellungsrundgangs nehmen wir uns Zeit, auf unterschiedliche Perspektiven einzugehen, Eindrücke gemeinsam zu reflektieren und ein Bewusstsein für die eigene Rolle im gesamtgesellschaftlichen Kontext zu entwickeln.
Mit Anna Hinz (Freiwilliges Soziales Jahr Kultur), Henriette Pleiger (Kuratorin) und Lisa Philippen (Expertin, Bundeszentrale für politische Bildung)

Zur Ausstellung Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Abb: Duane Hanson, Two Workers, 1993, Axel Thünker (Foto), Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Öffentliche Führungen
Wednesday, 6. May 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Workshop für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren
Saturday, 9. May 2020
15–18 Uhr

Workshop für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren

Collage-Workshop

Nature Strikes Back. Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo”

Wie sähe es aus, wenn die Natur uns Menschen zur kapitalistischen Ausbeutung unterwerfen würde? Die Installation Give us, Dear des Künstlerduos Matthias Böhler und Christian Orendt zeigt einen riesigen Tierkörper, der von kleinen Menschenfiguren systematisch geplündert wird. Wie aber sähe das Ganze andersherum aus? Wenn Tiere oder Pflanzen aus uns Rohstoffe gewinnen würden, um damit  Gewinne zu erzielen? Nach einem Rundgang durch die Ausstellung gestalten wir im Workshop-Raum eine eigene Assemblage, eine Art plastische Collage aus Ton und diversen anderen Materialien, in der die Natur zurückschlägt.

Information und Anmeldung:
Jugendliche 12 €/ermäßigt 6 € (mit ArtCard_Kids oder Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Böhler & Orendt, Give us, Dear, 2013, Installation, Neues Museum – Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 9 Jahren
Sunday, 10. May 2020
10.15–13.15 Uhr

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 9 Jahren

Design & Technik

Roboter-Erfinder*innen. ARTCARD_KIDS SPECIAL zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

Hast du Lust, die Zukunft mitzugestalten? Technik und Kreativität fließen in diesem Workshop auf spielerische Weise zusammen. Zu Beginn begleiten wir dich durch unsere Ausstellung und erzählen dir spannende Geschichten über Geld, Arbeit und Robotik. Mit dem Team von Build Your Own-Robot entwickelst du anschließend deinen eigenen Roboter vom ersten Design bis zum Testlauf. Wie sieht dein Roboter aus, und wie gestaltest du die Zukunft?

Dauer: 180 Minuten
8 € (nur mit ArtCard_Kids buchbar)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.:  Ergebnis des Workshops, BYOR

Workshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 13 Jahren
Sunday, 10. May 2020
14–17 Uhr

Workshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 13 Jahren

Design & Technik

Roboter-Erfinder*innen. ARTCARD_KIDS SPECIAL zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

Hast du Lust, die Zukunft mitzugestalten? Technik und Kreativität fließen in diesem Workshop auf spielerische Weise zusammen. Zu Beginn begleiten wir dich durch unsere Ausstellung und erzählen dir spannende Geschichten über Geld, Arbeit und Robotik. Mit dem Team von Build Your Own-Robot entwickelst du anschließend deinen eigenen Roboter vom ersten Design bis zum Testlauf. Wie sieht dein Roboter aus, und wie gestaltest du die Zukunft?

Dauer: 180 Minuten
8 € (nur mit ArtCard_Kids buchbar)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.:  Ergebnis des Workshops, BYOR

Öffentliche Führungen
Sunday, 10. May 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Führung und Lunchpaket
Wednesday, 13. May 2020
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause – Sinnliche Pause

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause eine kurzweilige Speedführung zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss erhalten Sie ein Lunchpaket.

13 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket)
Anmeldung Lunchpaket (bis 2 Tage vor dem Termin)
8 € (Führung und Eintritt ohne Lunchpaket)
Information und Reservierung
unter T +49 228 9171-243 oder per E-Mail
Individuelle Termine sind für Gruppen (ab 12 Personen) buchbar.

Abb.: Dries Verhoeven, Songs for Thomas Piketty, 2020 © Willem Popelier

Kuratorinnenführungen
Wednesday, 13. May 2020
18–19 Uhr

Kuratorinnenführungen

State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Mit den Kuratorinnen Johanna Adam oder Miriam Barhoum

Mittwoch, 22. April, 29. April, 13. Mai, 27. Mai, 17. Juni, 24. Juni, jeweils 18–19 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery, Foto: David Plas

Get your tickets now
live arts – Brandt Brauer Frick  Ensemble
Thursday, 14. May 2020
20 Uhr

live arts – Brandt Brauer Frick Ensemble

Konzert

Das Brandt Brauer Frick Ensemble steht für die vielleicht aufregendste Verbindung von klassischem Instrumentarium und Clubmusik.

Das Verwischen von Genregrenzen ist ihr Markenzeichen geworden und hat ihnen erlaubt, weltweit in den unterschiedlichsten Szenen zu agieren und immer wieder neue Wege in den meist sehr eng gesteckten Gefilden der E-Musik zu beschreiten.

Dabei geht es dem Ensemble nicht um den bloßen Crossover-Appeal. Die Herausforderung liegt für die Musiker darin, die Sinne zu schärfen, sowohl in der eigenen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen musikalischen Traditionen als auch indem sie die Hörgewohnheiten des Publikums mit den Möglichkeiten ihres Instrumentariums einen Schritt weiterführen.

Der Weg dorthin begann 2010: Nachdem Daniel Brandt, Jan Brauer und Paul Frick ihr Debütalbum You Make Me Real zu dritt eingespielt hatten und zunächst im Clubkontext auftraten, gründeten sie das zehnköpfige Brandt Brauer Frick Ensemble in der Besetzung Posaune, Tuba, Violine, Violoncello, Harfe, Klavier, Schlagzeug/Perkussion und Moog Synthesizer, um ihre elektronische Musik quasi analog, fast akustisch auf die Bühne zu bringen.

Im folgenden Jahr veröffentlichten sie in dieser Formation das Album Mr. Machine, dessen Erscheinen sie schließlich auf große Festivalbühnen wie Montreux Jazz, XJazz, Glastonbury, Sonar oder Coachella Music and Arts, in klassische Konzerthäuser und auf namhafte Bühnen wie das Lincoln Center New York, Centre Pompidou Paris, Southbank Centre London, die Kölner Philharmonie oder das Wiener und Berliner Konzerthaus beförderte. Aber auch die Technoclubs dieser Welt wurden und werden weiterhin bereist.

19 €/ ermäßigt 13 € (inkl. VVK-Gebühren sowie Hin- und Rückfahrt innerhalb des VRS)
Eintrittskarten sind an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Informationen zum Kartenvorverkauf
Information: T +49 228 9171–200

Abb.: Brandt Brauer Frick Ensemble, Foto: Harry Weber

Get your tickets now
Inklusiver Tanzworkshop für Jugendliche und junge Erwachsene. Abschlusspräsentation in der Ausstellung
Friday, 15. May 2020
12–13 Uhr

Inklusiver Tanzworkshop für Jugendliche und junge Erwachsene. Abschlusspräsentation in der Ausstellung

Hybrid Identities. Hybrid Artworks.

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste”. Wir schaffen Verbindungen zwischen bildendender Kunst, performativer Kunst und zeitgenössischem Tanz.

Die Vielfalt der Kunstformen dient uns dazu, die Vielfalt unserer persönlichen Geschichten zu erzählen.

Künstlerische Leitung: Miriam Leysner
Künstlerische Mitarbeit: Samuel Duvoisin und Elsa Artmann
Kreativcoach: Evi Mürlebach

Kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich
In Kooperation mit der Jugendinitiative JuAHR Ahrweiler
der GFBI Gesellschaft zur Förderung zur Beruflichen Integration Reckmann und Sorger GbR

Foto: Tanzperformance im Rahmendes Tanzworkshops „Ich bin ICH, Du bist DU, wir TANZEN!” 22. Juni 2016 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)
Saturday, 16. May 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit der schwerhörigen Kunstvermittlerin Karin Müller Schmied

Samstag, 16. Mai, 15–16.30 Uhr
Samstag, 4. Juli, 15–16.30 Uhr

6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich. 6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt

Das Angebot ist für Gruppen auch frei buchbar
Mindestens 5, maximal 10 gehörlose oder schwerhörige Personen, Anmeldung mindestens 5 Werktage im Voraus. Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Ausführlich beschreibende Führung
Sunday, 17. May 2020
11.30–13 Uhr

Ausführlich beschreibende Führung

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Für Sehbehinderte und Blinde

Ökonomisches System – Gesellschaftsordnung – Religion: Was ist der Kapitalismus für uns? Seit seinen Anfängen im Mittelalter prägt er unser Leben, Denken und Handeln maßgeblich. Ohne Kapitalismus keine westliche Zivilisation und Kultur. Derzeit wird er jedoch auch unter dem Gesichtspunkt sich verstärkender zweifelhafter Aspekte diskutiert: Was bringen uns ungebremstes Wachstum, Rationalisierungen und maximalee Gewinnsteigerungen? Welche Folgen hat diese Entwicklung für das individuelle Leben jedes Einzelnen? Gibt es Alternativen?
Exponate aus Kunst, Kultur und Geschichte führen uns mitten in diese Diskussion und reflektieren die westliche Lebenswelt, die ohne Kapitalismus nicht denkbar wäre. Die Kunstvermittlerin Uschi Baetz stellt die Werke während des Rundgangs mittels ausführlicher Beschreibungen vor und bindet sie in den kulturhistorischen Zusammenhang ein. Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen!

Anmeldung und Information
6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt, Begleitperson frei
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich.
Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
per E-Mail: Vermittlung

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termin

Abb.: In der Ausstellung „Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir”: Art Talk Inklusiv, Kunstdialog für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Foto: David Ertl, 2015 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
Sunday, 17. May 2020
15–18 Uhr

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

Fotografische Selbstporträts mit Spiegeln

Image Shopping. Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo”

Sind wir, was wir kaufen? Während eines Ausstellungsrundgangs untersuchen wir, inwiefern wir durch den Erwerb bestimmter Güter unser eigenes Image konstruieren. Dem stehen die Fragen gegenüber, welche individuellen Gestaltungsräume es gibt und wie souverän wir als Konsumierende sind. Mithilfe von Spiegeln entstehen anschließend im künstlerisch-praktischen Teil fotografische Selbstporträts, mit denen wir versuchen zu durchleuchten, ob wir wirklich das sind, was wir kaufen.

Information und Anmeldung:
12 €/ermäßigt 6 € (mit Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Katharina Jahnke, 2019, © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby
Wednesday, 20. May 2020
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste"

Spiel mit Tanz und Poesie
In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby (1–12 Monate) vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler/-innen).

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)

Information und Ticketverkauf:
an der Kasse der Bundeskunsthalle
unter T +49 228 9171-243
und per E-Mail

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Wednesday, 20. May 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Öffentliche Führungen
Thursday, 21. May 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Performance in der Ausstellung
Saturday, 23. May 2020
11–14 Uhr

Performance in der Ausstellung

Rachel Monosov, The Blind Leader

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Samstag, 23., und Sonntag, 24. Mai, Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Weitere Aktivierung der Arbeit während der Laufzeit!
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery

 

Performance in der Ausstellung
Saturday, 23. May 2020
15–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Rachel Monosov, The Blind Leader

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Samstag, 23., und Sonntag, 24. Mai, Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Weitere Aktivierung der Arbeit während der Laufzeit!
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery

 

Performance in der Ausstellung
Sunday, 24. May 2020
11–14 Uhr

Performance in der Ausstellung

Rachel Monosov, The Blind Leader

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Samstag, 23., und Sonntag, 24. Mai, Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Weitere Aktivierung der Arbeit während der Laufzeit!
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery

 

Öffentliche Führungen
Sunday, 24. May 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Performance in der Ausstellung
Sunday, 24. May 2020
15–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Rachel Monosov, The Blind Leader

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Samstag, 23., und Sonntag, 24. Mai, Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Weitere Aktivierung der Arbeit während der Laufzeit!
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery

 

Führung und Lunchpaket
Wednesday, 27. May 2020
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause – Alles auf Turbo!

Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo"

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause eine kurzweilige Speedführung zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss erhalten Sie ein Lunchpaket.

13 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket)
Anmeldung Lunchpaket (bis 2 Tage vor dem Termin)
8 € (Führung und Eintritt ohne Lunchpaket)
Information und Reservierung
unter T +49 228 9171-243 oder per E-Mail
Individuelle Termine sind für Gruppen (ab 12 Personen) buchbar.

Abb.: Daniela Rossell, Ohne Titel (Ricas y famosas, Reich und berühmt), 2002, Tate, London, courtesy the artist and Greene Naftali, New York, Daniela Rossell

Öffentliche Führungen
Wednesday, 27. May 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Kuratorinnenführungen
Wednesday, 27. May 2020
18–19 Uhr

Kuratorinnenführungen

State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Mit den Kuratorinnen Johanna Adam oder Miriam Barhoum

Mittwoch, 22. April, 29. April, 13. Mai, 27. Mai, 17. Juni, 24. Juni, jeweils 18–19 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery, Foto: David Plas

Get your tickets now
Rundgang und Gespräch
Friday, 29. May 2020
17–18.30 Uhr

Rundgang und Gespräch

Meet & Speak

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“. Geflüchtete, Migrant*innen und in Deutschland Aufgewachsene entdecken gemeinsam die Ausstellung. Kommt vorbei, bringt Freunde und Eure Sprache mit!

Information und Anmeldung
Kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich
Auch frei buchbar für interkulturelle Gruppen

Abb.: Meet & Speak Rundgang, Foto: Katja Schöpe © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Trash_Up
Saturday, 30. May 2020
14–17 Uhr

Trash_Up

Offene Werkstatt für ALLE*

Gemeinsam entdecken wir die jeweilige Ausstellung und holen uns Inspiration für unsere Kunstwerke. Danach öffnen wir die Materialschränke und laden euch ein, Alltagsgegenständen und altem Krempel kreativ und mutig neues Leben einzuhauchen. Künstler*innen

Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

*Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete. Für Menschen mit Beeinträchtigung bieten wir Assistenz an. Bitte wenden Sie sich hierfür mindestens 14 Tage vorher an uns.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten.
180 Minuten
10 € Erwachsene/ermäßigt 5 €
6 € Kinder und Jugendliche/ermäßigt 3 €
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Trash_up © stock.adobe.com

Öffentliche Führungen
Sunday, 31. May 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Öffentliche Führungen
Monday, 1. June 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Öffentliche Führungen
Wednesday, 3. June 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Performance in der Ausstellung
Thursday, 4. June 2020
11–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Begüm Erciyas, Voicing Pieces

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Donnerstag, 16. April, 20–22 Uhr (Eröffnungsabend)
Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–18 Uhr
Donnerstag, 4., bis Sonntag, 7. Juni, und Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–18 Uhr

Performance in englischer Sprache an den jeweiligen Samstagen
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Begüm Erciyas, Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers

Performance in der Ausstellung
Friday, 5. June 2020
11–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Begüm Erciyas, Voicing Pieces

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Donnerstag, 16. April, 20–22 Uhr (Eröffnungsabend)
Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–18 Uhr
Donnerstag, 4., bis Sonntag, 7. Juni, und Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–18 Uhr

Performance in englischer Sprache an den jeweiligen Samstagen
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Begüm Erciyas, Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers

Museumsmeilenfest 2020
Saturday, 6. June – Sunday, 7. June 2020
//ENTFÄLLT//

Museumsmeilenfest 2020

HINWEIS: Infolge der allgemeinen Maßnahmen zur Eindämmung des COVID-19 Virus muss das Museumsmeilenfest 2020 leider entfallen.

Hochkarätige Ausstellungen mit vielen Familien- und Sonderführungen, ein großes Kinderprogramm, Live-Musik und erlebnisreiche Aktionen zum Mitmachen – das bietet die Bundeskunsthalle zum diesjährigen Museumsmeilenfest.
Wieder geöffnet ist die Bonner Riesenrutschbahn von Carsten Höller, die vom Dach der Bundeskunsthallebis vor die Live-Bühne des neuen Vorplatzes führt. Auch Jeppe Heins beliebter Wasserpavillon feiert seine Rückkehr auf den Museumsplatz.

Ausstellungen, täglich 10–19 Uhr
Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo
Fragments from Now. For an Unfinished Future
Julius von Bismarck. Feuer mit Feuer
State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Das komplette Programm wird bald veröffentlicht.

Abb.: Museumsmeilenfest 2018, Foto: Sera Z. Kurc  © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Performance in der Ausstellung
Saturday, 6. June 2020
11–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Begüm Erciyas, Voicing Pieces

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Donnerstag, 16. April, 20–22 Uhr (Eröffnungsabend)
Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–18 Uhr
Donnerstag, 4., bis Sonntag, 7. Juni, und Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–18 Uhr

Performance in englischer Sprache an den jeweiligen Samstagen
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Begüm Erciyas, Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers

Performance in der Ausstellung
Sunday, 7. June 2020
11–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Begüm Erciyas, Voicing Pieces

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Donnerstag, 16. April, 20–22 Uhr (Eröffnungsabend)
Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–18 Uhr
Donnerstag, 4., bis Sonntag, 7. Juni, und Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–18 Uhr

Performance in englischer Sprache an den jeweiligen Samstagen
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Begüm Erciyas, Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers

Führung und Lunchpaket
Wednesday, 10. June 2020
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause – Sinnliche Pause

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause eine kurzweilige Speedführung zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss erhalten Sie ein Lunchpaket.

13 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket)
Anmeldung Lunchpaket (bis 2 Tage vor dem Termin)
8 € (Führung und Eintritt ohne Lunchpaket)
Information und Reservierung
unter T +49 228 9171-243 oder per E-Mail
Individuelle Termine sind für Gruppen (ab 12 Personen) buchbar.

Abb.: Dries Verhoeven, Songs for Thomas Piketty, 2020 © Willem Popelier

Öffentliche Führungen
Wednesday, 10. June 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Öffentliche Führungen
Thursday, 11. June 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby
Wednesday, 17. June 2020
10.15–11.45 Uhr

Führungen und Gespräche für Eltern mit Baby

Vom Wickeltisch ins Museum

Baby-Art-Connection. Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste"

Spiel mit Tanz und Poesie
In einem flexibel gehaltenen Rahmen können Eltern mit dem Baby (1–12 Monate) vor dem Bauch oder im Kinderwagen mit der Kunsthistorikerin Judith Graefe die Welt der Kunst und der Wissenschaft im Rahmen der Ausstellung erkunden. Im Anschluss kann das Gesehene in lockerem Rahmen und bei Kaffee und Kuchen reflektiert werden (Selbstzahler/-innen).

Dauer: 90 Minuten
12 €, inklusive Ausstellungsbesuch (ein Elternteil und Baby)

Information und Ticketverkauf:
an der Kasse der Bundeskunsthalle
unter T +49 228 9171-243
und per E-Mail

Illustration: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Wednesday, 17. June 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Kuratorinnenführungen
Wednesday, 17. June 2020
18–19 Uhr

Kuratorinnenführungen

State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Mit den Kuratorinnen Johanna Adam oder Miriam Barhoum

Mittwoch, 22. April, 29. April, 13. Mai, 27. Mai, 17. Juni, 24. Juni, jeweils 18–19 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery, Foto: David Plas

Get your tickets now
Ausführlich beschreibende Führung
Saturday, 20. June 2020
15–16.30 Uhr

Ausführlich beschreibende Führung

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Für Sehbehinderte und Blinde

Ökonomisches System – Gesellschaftsordnung – Religion: Was ist der Kapitalismus für uns? Seit seinen Anfängen im Mittelalter prägt er unser Leben, Denken und Handeln maßgeblich. Ohne Kapitalismus keine westliche Zivilisation und Kultur. Derzeit wird er jedoch auch unter dem Gesichtspunkt sich verstärkender zweifelhafter Aspekte diskutiert: Was bringen uns ungebremstes Wachstum, Rationalisierungen und maximalee Gewinnsteigerungen? Welche Folgen hat diese Entwicklung für das individuelle Leben jedes Einzelnen? Gibt es Alternativen?
Exponate aus Kunst, Kultur und Geschichte führen uns mitten in diese Diskussion und reflektieren die westliche Lebenswelt, die ohne Kapitalismus nicht denkbar wäre. Die Kunstvermittlerin Uschi Baetz stellt die Werke während des Rundgangs mittels ausführlicher Beschreibungen vor und bindet sie in den kulturhistorischen Zusammenhang ein. Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen!

Anmeldung und Information
6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt, Begleitperson frei
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich.
Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
per E-Mail: Vermittlung

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termin

Abb.: In der Ausstellung „Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir”: Art Talk Inklusiv, Kunstdialog für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Foto: David Ertl, 2015 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Workshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 13 Jahren
Sunday, 21. June 2020
14–17 Uhr

Workshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 13 Jahren

Design & Technik

Roboter-Erfinder*innen. ARTCARD_KIDS SPECIAL zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

Hast du Lust, die Zukunft mitzugestalten? Technik und Kreativität fließen in diesem Workshop auf spielerische Weise zusammen. Zu Beginn begleiten wir dich durch unsere Ausstellung und erzählen dir spannende Geschichten über Geld, Arbeit und Robotik. Mit dem Team von Build Your Own-Robot entwickelst du anschließend deinen eigenen Roboter vom ersten Design bis zum Testlauf. Wie sieht dein Roboter aus, und wie gestaltest du die Zukunft?

Dauer: 180 Minuten
8 € (nur mit ArtCard_Kids buchbar)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.:  Ergebnis des Workshops, BYOR

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 9 Jahren
Sunday, 21. June 2020
10.15–13.15 Uhr

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6 bis 9 Jahren

Design & Technik

Roboter-Erfinder*innen. ARTCARD_KIDS SPECIAL zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo“

Hast du Lust, die Zukunft mitzugestalten? Technik und Kreativität fließen in diesem Workshop auf spielerische Weise zusammen. Zu Beginn begleiten wir dich durch unsere Ausstellung und erzählen dir spannende Geschichten über Geld, Arbeit und Robotik. Mit dem Team von Build Your Own-Robot entwickelst du anschließend deinen eigenen Roboter vom ersten Design bis zum Testlauf. Wie sieht dein Roboter aus, und wie gestaltest du die Zukunft?

Dauer: 180 Minuten
8 € (nur mit ArtCard_Kids buchbar)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten

Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.:  Ergebnis des Workshops, BYOR

Öffentliche Führungen
Sunday, 21. June 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
Sunday, 21. June 2020
15–18 Uhr

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

Fotografische Selbstporträts mit Spiegeln

Image Shopping. Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo”

Sind wir, was wir kaufen? Während eines Ausstellungsrundgangs untersuchen wir, inwiefern wir durch den Erwerb bestimmter Güter unser eigenes Image konstruieren. Dem stehen die Fragen gegenüber, welche individuellen Gestaltungsräume es gibt und wie souverän wir als Konsumierende sind. Mithilfe von Spiegeln entstehen anschließend im künstlerisch-praktischen Teil fotografische Selbstporträts, mit denen wir versuchen zu durchleuchten, ob wir wirklich das sind, was wir kaufen.

Information und Anmeldung:
12 €/ermäßigt 6 € (mit Bonn-Ausweis)
Pro Person inkl. Ausstellungsbesuch und anschließendem praktischen Arbeiten
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Ergebnis eines Workshops, Katharina Jahnke, 2019, © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Rundgang und Gespräch
Tuesday, 23. June 2020
19–20.30 Uhr

Rundgang und Gespräch

Meet & Speak

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“. Geflüchtete, Migrant*innen und in Deutschland Aufgewachsene entdecken gemeinsam die Ausstellung. Kommt vorbei, bringt Freunde und Eure Sprache mit!

Information und Anmeldung
Kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich
Auch frei buchbar für interkulturelle Gruppen

Abb.: Meet & Speak Rundgang, Foto: Katja Schöpe © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Führung und Lunchpaket
Wednesday, 24. June 2020
12.30–13 Uhr

Führung und Lunchpaket

Kunstpause – Alles auf Turbo!

Zur Ausstellung „Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo"

Als Ausgleich zum täglichen Arbeitsleben bieten wir Ihnen während Ihrer Mittagspause eine kurzweilige Speedführung zu einem bestimmten Thema. Im Anschluss erhalten Sie ein Lunchpaket.

13 € (Führung, Eintritt und Lunchpaket)
Anmeldung Lunchpaket (bis 2 Tage vor dem Termin)
8 € (Führung und Eintritt ohne Lunchpaket)
Information und Reservierung
unter T +49 228 9171-243 oder per E-Mail
Individuelle Termine sind für Gruppen (ab 12 Personen) buchbar.

Abb.: Daniela Rossell, Ohne Titel (Ricas y famosas, Reich und berühmt), 2002, Tate, London, courtesy the artist and Greene Naftali, New York, Daniela Rossell

Öffentliche Führungen
Wednesday, 24. June 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Kuratorinnenführungen
Wednesday, 24. June 2020
18–19 Uhr

Kuratorinnenführungen

State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

Mit den Kuratorinnen Johanna Adam oder Miriam Barhoum

Mittwoch, 22. April, 29. April, 13. Mai, 27. Mai, 17. Juni, 24. Juni, jeweils 18–19 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket erhältlich.

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery, Foto: David Plas

Get your tickets now
Performance in der Ausstellung
Thursday, 25. June 2020
11–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Begüm Erciyas, Voicing Pieces

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Donnerstag, 16. April, 20–22 Uhr (Eröffnungsabend)
Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–18 Uhr
Donnerstag, 4., bis Sonntag, 7. Juni, und Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–18 Uhr

Performance in englischer Sprache an den jeweiligen Samstagen
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Begüm Erciyas, Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers

Performance in der Ausstellung
Friday, 26. June 2020
11–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Begüm Erciyas, Voicing Pieces

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Donnerstag, 16. April, 20–22 Uhr (Eröffnungsabend)
Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–18 Uhr
Donnerstag, 4., bis Sonntag, 7. Juni, und Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–18 Uhr

Performance in englischer Sprache an den jeweiligen Samstagen
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Begüm Erciyas, Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers

Performance in der Ausstellung
Saturday, 27. June 2020
11–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Begüm Erciyas, Voicing Pieces

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Donnerstag, 16. April, 20–22 Uhr (Eröffnungsabend)
Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–18 Uhr
Donnerstag, 4., bis Sonntag, 7. Juni, und Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–18 Uhr

Performance in englischer Sprache an den jeweiligen Samstagen
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Begüm Erciyas, Voicing Pieces, 2016 © Bea Borgers

Performance in der Ausstellung
Saturday, 27. June 2020
11–14 Uhr

Performance in der Ausstellung

Rachel Monosov, The Blind Leader

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Samstag, 23., und Sonntag, 24. Mai, Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Weitere Aktivierung der Arbeit während der Laufzeit!
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery

 

Trash_Up
Saturday, 27. June 2020
14–17 Uhr

Trash_Up

Offene Werkstatt für ALLE*

Gemeinsam entdecken wir die jeweilige Ausstellung und holen uns Inspiration für unsere Kunstwerke. Danach öffnen wir die Materialschränke und laden euch ein, Alltagsgegenständen und altem Krempel kreativ und mutig neues Leben einzuhauchen.

Künstler*innen geben Tipps und Hilfestellung bei der Gestaltung eurer Objekte. Wie immer gilt: ALLE können mitmachen!
Zur Ausstellung State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste

*Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete. Für Menschen mit Beeinträchtigung bieten wir Assistenz an. Bitte wenden Sie sich hierfür mindestens 14 Tage vorher an uns.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten.
180 Minuten
10 € Erwachsene/ermäßigt 5 €
6 € Kinder und Jugendliche/ermäßigt 3 €
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Trash_up © stock.adobe.com

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache
Saturday, 27. June 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und Gehörlose in Deutscher Gebärdensprache

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit dem gehörlosen Kunstvermittler Rainer Miebach

Samstag, 25. April, 15–16.30 Uhr
Samstag, 27. Juni, 15–16.30 Uhr

3 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt
Tickets sind am Führungstag an der Kasse erhältlich.

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldung mindestens 5 Werktage vor dem Termin.
Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Performance in der Ausstellung
Saturday, 27. June 2020
15–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Rachel Monosov, The Blind Leader

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Samstag, 23., und Sonntag, 24. Mai, Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Weitere Aktivierung der Arbeit während der Laufzeit!
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery

 

Performance in der Ausstellung
Sunday, 28. June 2020
11–14 Uhr

Performance in der Ausstellung

Rachel Monosov, The Blind Leader

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Samstag, 23., und Sonntag, 24. Mai, Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Weitere Aktivierung der Arbeit während der Laufzeit!
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery

 

Öffentliche Führungen
Sunday, 28. June 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Performance in der Ausstellung
Sunday, 28. June 2020
15–18 Uhr

Performance in der Ausstellung

Rachel Monosov, The Blind Leader

Zur Ausstellung „State of the Arts. Die Verschmelzung der Künste“

Freitag, 17., bis Sonntag, 19. April, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Samstag, 23., und Sonntag, 24. Mai, Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juni, jeweils 11–14 und 15–18 Uhr
Weitere Aktivierung der Arbeit während der Laufzeit!
Im Eintrittspreis zur Ausstellung enthalten

Abb.: Rachel Monosov, The Blind Leader, Courtesy of the artist and Catinca Tabacaru Gallery

 

Öffentliche Führungen
Wednesday, 1. July 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)
Saturday, 4. July 2020
15–16.30 Uhr

Öffentliche Führung für Hörgeschädigte und ihre hörenden Familien und Freunde in LBG und/oder Lautsprache (mit Höranlage)

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Mit der schwerhörigen Kunstvermittlerin Karin Müller Schmied

Samstag, 16. Mai, 15–16.30 Uhr
Samstag, 4. Juli, 15–16.30 Uhr

6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt
Teilnahmekarten sind am Führungstag an der Kasse erhältlich. 6 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt

Das Angebot ist für Gruppen auch frei buchbar
Mindestens 5, maximal 10 gehörlose oder schwerhörige Personen, Anmeldung mindestens 5 Werktage im Voraus. Bitte geben Sie bei der Buchung die genauen Bedürfnisse Ihrer Gruppe an, damit wir ein passendes Angebot für Sie zusammenstellen können.

Abb.: Führung in Gebärdensprache, Foto: David Ertl © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Ausführlich beschreibende Führung
Sunday, 5. July 2020
11.30–13 Uhr

Ausführlich beschreibende Führung

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Für Sehbehinderte und Blinde

Ökonomisches System – Gesellschaftsordnung – Religion: Was ist der Kapitalismus für uns? Seit seinen Anfängen im Mittelalter prägt er unser Leben, Denken und Handeln maßgeblich. Ohne Kapitalismus keine westliche Zivilisation und Kultur. Derzeit wird er jedoch auch unter dem Gesichtspunkt sich verstärkender zweifelhafter Aspekte diskutiert: Was bringen uns ungebremstes Wachstum, Rationalisierungen und maximalee Gewinnsteigerungen? Welche Folgen hat diese Entwicklung für das individuelle Leben jedes Einzelnen? Gibt es Alternativen?
Exponate aus Kunst, Kultur und Geschichte führen uns mitten in diese Diskussion und reflektieren die westliche Lebenswelt, die ohne Kapitalismus nicht denkbar wäre. Die Kunstvermittlerin Uschi Baetz stellt die Werke während des Rundgangs mittels ausführlicher Beschreibungen vor und bindet sie in den kulturhistorischen Zusammenhang ein. Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit Ihnen!

Anmeldung und Information
6 € pro Person, zzgl. ermäßigter Eintritt, Begleitperson frei
Teilnahme nur nach Anmeldung möglich.
Anmeldeschluss jeweils drei Werktage vor dem Termin
per E-Mail: Vermittlung

Auch als Gruppenführung frei buchbar, Anmeldeschluss jeweils fünf Werktage vor dem Termin

Abb.: In der Ausstellung „Japans Liebe zum Impressionismus. Von Monet bis Renoir”: Art Talk Inklusiv, Kunstdialog für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, Foto: David Ertl, 2015 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Öffentliche Führungen
Sunday, 5. July 2020
14–15 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Rundgang und Gespräch für alle ab 15 Jahren
Sunday, 5. July 2020
15–18 Uhr

Rundgang und Gespräch für alle ab 15 Jahren

Blickwinkel

Der Kapitalismus ist mehr als ein Wirtschaftssystem. Kapitalistische Denkweisen lenken unser Handeln in vielen Lebensbereichen, und jeder Mensch in unserer Gesellschaft steht unter dem Einfluss dieses soziokulturellen Phänomens.

Deshalb sollten nicht nur Wirtschaftswissenschaftler*innen und Expert*innen an der Diskussion rund um das einflussreiche Wirtschaftssystem beteiligt sein.
Wir alle können mitreden, denn jede*r ist betroffen.Im Rahmen unseres diskursiven Ausstellungsrundgangs nehmen wir uns Zeit, auf unterschiedliche Perspektiven einzugehen, Eindrücke gemeinsam zu reflektieren und ein Bewusstsein für die eigene Rolle im gesamtgesellschaftlichen Kontext zu entwickeln.
Mit Anna Hinz (Freiwilliges Soziales Jahr Kultur), Henriette Pleiger (Kuratorin) und Lisa Philippen (Expertin, Bundeszentrale für politische Bildung)

Zur Ausstellung Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

3 €/ermäßigt 1,50 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Abb: Duane Hanson, Two Workers, 1993, Axel Thünker (Foto), Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Bonn © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Öffentliche Führungen
Wednesday, 8. July 2020
18–19 Uhr

Öffentliche Führungen

Wir Kapitalisten. Von Anfang bis Turbo

Jeweils mittwochs 18 Uhr, sonn- und feiertags 14 Uhr

60 Minuten
3 €/ermäßigt mit ArtCard 1,50 € zzgl. Eintritt in die Ausstellung
(bis maximal 25 Personen)
Tickets sind im Voraus an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Telefonische Reservierungen sind ausschließlich ArtCard Inhabern vorbehalten.
ArtCard-Reservierung: T +49 228 9171–200

Illustration:  Nach einem Entwurf zu Günter Wallraffs Taschenbuch. Klaus Staeck, Macht euch die Erde untertan, 1987 © Edition Staeck

Get your tickets now
Trash_Up
Saturday, 25. July 2020
14–17 Uhr

Trash_Up

Offene Werkstatt für ALLE*

Gemeinsam entdecken wir die jeweilige Ausstellung und holen uns Inspiration für unsere Kunstwerke. Danach öffnen wir die Materialschränke und laden euch ein, Alltagsgegenständen und altem Krempel kreativ und mutig neues Leben einzuhauchen.

Künstler*innen geben Tipps und Hilfestellung bei der Gestaltung eurer Objekte. Wie immer gilt: ALLE können mitmachen!
Zur Ausstellung Julius von Bismarck. Feuer mit Feuer

*Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, Menschen mit Migrationshintergrund, Geflüchtete. Für Menschen mit Beeinträchtigung bieten wir Assistenz an. Bitte wenden Sie sich hierfür mindestens 14 Tage vorher an uns.

Ausstellungsrundgang mit anschließendem künstlerisch-praktischen Arbeiten.
180 Minuten
10 € Erwachsene/ermäßigt 5 €
6 € Kinder und Jugendliche/ermäßigt 3 €
Information und Anmeldung:
Vermittlung, T +49 228 9171–243

Abb.: Trash_up © Bild: ©Adobe-Stock

live arts – Amir Reza Koohestani / Mehr Theatre Group
Thursday, 29. October 2020
20 Uhr //Neuer Termin//

live arts – Amir Reza Koohestani / Mehr Theatre Group

TIMELOSS – Theater

Mit Timeloss knüpft der Regisseur und Autor Amir Reza Koohestani an ein Stück an, mit dem er 2001 weltweit als eine der wichtigsten Stimmen eines zeitgenössischen iranischen Theaters bekannt wurde.

TERMINVERSCHIEBUNG
Zu unserem Bedauern müssen wir den für Samstag, 14. März 2020 geplanten Termin verschieben. Die Gruppe wäre aus dem Iran angereist und muss aufgrund aktueller Reisebestimmungen von der Reise absehen.

Die Produktion wird nun am Donnerstag, 29. Oktober, 20 Uhr im Forum der Bundeskunsthalle stattfinden.

Die bereits im Vorverkauf erworbenen Tickets gelten für den neuen Termin und müssen nicht umgetauscht werden. Für eine Rückerstattung des Eintrittspreises können Tickets an Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie gekauft worden sind. Die Kartenrückgabe und Erstattung von allen direkt bei Bonnticket (Online und Hotline) erworbenen Tickets wird unter der Mail-Adresse order@derticketservice.de bearbeitet.
_____

In Dance on Glasses saß sich ein reales Paar an einem vier Meter langen Tisch gegenüber und sprach einen intimen, von Koohestani geschriebenen Dialog über das Ende einer Beziehung – in einer für die iranische Gesellschaft irritierend offenen Weise. Koohestani konstruiert nun, viele Jahre später, eine weitere fiktive Situation: Das Paar von damals kommt auf der Bühne erneut zusammen und versucht, die Video-Aufnahme der ersten Aufführung zu synchronisieren. Die beiden treffen aber ihre eigenen Töne nicht mehr, und die Szene entwickelt sich zu einer Reflexion über ihre Beziehung. Amir Reza Koohestani schafft mit Timeloss eine schauspielerisch kraftvolle und inhaltlich berührende Auseinandersetzung die der eigenen Geschichte, in der die unterschiedlichen Wirklichkeits- und Spielebenen virtuos verschränkt werden.

Farsi mit deutschen und englischen Übertiteln

Auf der Bühne
Mohmmadhassan Madjooni and Mahin Sadri
Auf dem Video
Abed Aabest and Behdokht Valian
Regieassistent
Mohammad Reza Hosseinzadeh
Musik & Sound
Pouya Pouramin
Video & technische Leitung
Davoud Sadri
Köstüme, Übertitel
Negar Nemati
Produktions-, Tour-Manager
Pierre Reis
Produktion
Mehr Theatre Group

19 €/ ermäßigt 13 € (inkl. VVK-Gebühren sowie Hin- und Rückfahrt innerhalb des VRS)

Eintrittskarten sind an der Kasse oder über Bonnticket im Vorverkauf erhältlich
Informationen zum Kartenvorverkauf
Information: T +49 228 9171–200

Ko-production Festival actoral avec Marseille-Provence 2013 - Capitale Européenne de la Culture, La Bâtie - Festival de Genève

Abb.: Salgashtegi – Mani Lotfizadeh

Get your tickets now
Show bibliography
Illustrations

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Museumsmeile Bonn
Helmut-Kohl-Allee 4
53113 Bonn
T +49 228 9171–200

Opening hours

Mondays closed
Tuesdays and Wednesdays, 10 a.m.–9 p.m.
Thursdays–Sundays, 10 a.m.–7 p.m.
(including public holidays even those which fall on Mondays)

Gefördert durch